Was ist visuelles Storytelling und was bringt Dir das für Dein Business?

Interview mit Gudrun Wegener vom Bilderbüro in Hamburg über visuelles Storytelling

Das Gehirn liebt Geschichten und Bilder. Eine Botschaft, in die wir unsere Persönlichkeit einbringen und die Menschen ein Stück weit an unserem Leben teilhaben lassen, schafft Vertrauen. Man nennt das „ Storytelling“. Immer mehr Unternehmende erkennen, dass sie damit die Brücke zwischen ihrer Persönlichkeit und ihrem Business bauen können.

Nun sind wir alle individuell verschieden. Da gib es den Lesetypen, der sich am besten an das erinnert, was er selbst gelesen hat. Und es gibt den Sehtypen, der sich Inhalte leichter in Form von Grafiken und Bildern merken kann. Wie schaffst Du es, Die Aufmerksamkeit Aller zu bekommen? Wie begeisterst Du Menschen, die sich die Dinge bildhaft vorstellen um sie zu verinnerlichen?

Dieses Thema beschäftigt mich schon lange, und um eine Antwort zu bekommen, habe ich Gudrun Wegener interviewt. Gudrun ist freiberufliche Designerin und arbeitet in ihrem Bilderbuero mit Stift, Maus und viel Herzblut für tolle Infografiken, Sketchnotes und visuelles Storytelling. Sie macht komplexe Informationen spannend und leicht verständlich, damit Unternehmen für ihre Kunden interessanter und sichtbarer werden.

Gudrun, kannst Du uns bitte erklären, wo genau Infografiken zweckmässig sind?

Wir Menschen lieben Bilder, und wir lieben gute Geschichten. Kombiniert man diese beiden Disziplinen, erntet man echte Begeisterung! Kurz gesagt sind Infografiken genau das: Eine Kombination aus Text und Bildern.

Infografiken vereinen die Vorteile von beiden Elementen. Bilder werden von Menschen sofort und intuitiv verstanden. Bilder ziehen Menschen an und erzeugen Aufmerksamkeit. Texte bringen Tiefe, können komplexe Sachverhalte erklären und Informationen verdeutlichen. Eine Infografik kann beides: Aufmerksamkeit erzeugen und Wissen kompakt vermitteln. Dazu kommt, dass Infografiken einfach diesen „Wow-Effekt“ haben. Sie fallen auf, sie gefallen, und werden gerne über die sozialen Medien geteilt.

Können Infografiken einen Text komplett ersetzen?

Das hängt ganz von dem Inhalt ab, den das Unternehmen vermitteln möchte. Ein großes komplexes Thema kannst du nicht 1 zu 1 in eine Infografik umlegen – das würde die Grafik viel zu groß und unübersichtlich machen. Ein kompaktes, in sich geschlossenes Thema kannst du hingegen sehr gut in einer Infografik aufbereiten.

Ich gebe dir mal ein Beispiel:

Suchmaschinenoptimierung ist ein Thema, an dem keine Unternehmen vorbei kommt, wenn es sich mit Marketing auseinandersetzt. Allerdings ist es auch sehr umfangreich. Man kann seitenweise zu dem Thema schreiben. Würdest du nun versuchen, alle wichtigen Punkte in einer Infografik unterzubringen, wäre die Grafik von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Nimmst du aber nur einen Teilaspekt, z.B. „Wie kann man die URL SEO-freundlich gestalten“, kannst du das sehr gut als Infografik umsetzen. Du hast eine Hand voll Fakten, die du knackig, kurz und gut auf den Punkt bringen kannst – perfekt für Infografiken.

Übrigens zum Thema Infografiken und Texte:

Eine gute Infografik funktioniert immer auch ohne einen begleitenden Text. Sie kann für sich alleine stehen und der Leser versteht, was in der Infografik erklärt oder gezeigt wird.

Für wen eignen sich Infografiken? 

Infografiken eigenen sich für alle Unternehmen, die Inhalte und Fakten haben, und diese auf interessante und kreative Weise erzählen wollen.

Dabei gibt es eine sehr große Bandbreite an Darstellungsformen und Stilen. Du kannst dein neues Produkt und seine Eigenschaften vorstellen. Du kannst deinen Geschäftsbericht durch illustrative Infografiken aufwerten. Du kannst auch deinen Produktionsweg interaktiv erklären, indem du dem Leser Zusatzinformationen bietest, wenn er einzelne Grafikelemente anklickt. Extra für deine Social Media-Kanäle kannst du aus den Informationen kurze Animationen machen.

Es gibt so viele Anwendungsmöglichkeiten für Unternehmen – Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Welchen Nutzen haben Deine Kunden davon?

Viele Unternehmen haben interessante Fakten, Zahlen und Informationen, die sie mit viel Zeit, Liebe und Aufwand recherchiert und zusammengestellt haben. Wenn sie die Inhalte dann aber veröffentlichen, werden sie nicht gelesen. Nicht weil sie uninteressant sind, sondern weil sie einfach in der Menge an täglichen Informationen untergehen. Sie werden einfach nicht bemerkt. Also musst du als Unternehmer andere Kommunikationsformen finden, damit du für deine Kunden sichtbar wirst.

Infografiken können genau das.

Du hast das Thema SEO gerade schon angesprochen. Was hältst Du von SEO? Wie werden Infografiken für SEO wahrgenommen?

An Suchmaschinenoptimierung kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Wir suchen und finden unsere täglichen Informationen über Google und Co. – das ist ein Fakt. Wenn du als Unternehmen für deine Kunden sichtbar sein willst, musst du dich um SEO kümmern.

Infografiken und SEO passen sehr gut zueinander. Das hat gleich mehrere Gründe. Wenn du eine gute Infografik online stellst, die dem Leser einen Mehrwert bietet, wird die Grafik oft gelesen, geliked, geteilt und weiterempfohlen. Diese Empfehlungen und Links werden von Suchmaschinen erkannt und positiv bewertet.


Infografiken werden auch in der Google Bildersuche dargestellt und erreichen so die Leser, die ganz gezielt nach visuellen Suchergebnissen Ausschau halten. Das kann ein reiner Text natürlich nicht.

Das Gleiche gilt für Social Media-Kanäle wie Pinterest, wo Infografiken auch viel und gerne gepinnt und geteilt werden.

Aber auch hier gilt wie so oft: es kommt auf die Qualität und die aktive Mitarbeit der Unternehmen an. Nicht jede Infografik hat einen Mehrwert, und nur weil man eine Infografik veröffentlicht, bekommt man nicht automatisch eine bessere Positionierung in den Suchergebnissen.

Noch ein Tipp von mir:

Wenn du möchtest, dass möglichst viele Leser deine Infografik verbreiten, mach es ihnen so einfach wie möglich. Stell z.B. den HTML-Code zum Einbetten der Infografik direkt unter der Infografik zur Verfügung. Dann braucht dein Leser diese nur zu kopieren. Oder weise darauf hin, dass die Grafik gerne geteilt werden darf. Das sind zwar nur Kleinigkeiten, aber sie bewirken viel.

Ein interessanter Einblick in die Welt der Infografiken und welche Möglichkeiten sich für Unternehmende daraus ergeben. Vielen Dank, liebe Gudrun.

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann darfst Du ihn gern teilen😀

Previous

Next

2 Comments

  • Liebe Moni,

    ist total lustig. Hatte gerade vorhin eine Besprechung, in der wir festgestellt haben, dass wir unbedingt eine Infografik bzw. Visualisierung benötigen um unser Vorhaben darzustellen, weil es ansonsten zu komplex ist. 🙂

    Und jetzt lese ich deinen Artikel. 🙂

    Alles Liebe
    Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.